+49 30 300 2440 00 – Mo bis Fr von 8:30 - 17 Uhr

Zur bettermarks Startseite
Auswahl

Kegel

Online Mathe üben mit bettermarks
  • Über 2.000 Übungen mit über 100.000 Aufgaben
  • Interaktive Eingaben, Lösungswege und Tipps
  • Automatische Auswertungen und Korrektur
  • Erkennung von Wissenslücken

Eigenschaften von Kegeln

Ein Kreiskegel (kurz: Kegel) ist ein geometrischer Körper mit einem Kreis als Grundfläche.
Beim geraden Kegel sind alle Mantellinien gleich lang und der Mantel ist ein Kreisausschnitt . Alle anderen Kegel werden als schiefe Kegel bezeichnet.
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_1.jpg
schiefer Kegelgerader Kegel
Im Weiteren wird der gerade Kreiskegel kurz als Kegel bezeichnet. Ist von einem schiefen Kegel die Rede, so wird das ausdrücklich erwähnt.
Begriffe zum Kegel:/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_2.jpg

Volumenberechnung

Volumen = 1 3 · Grundfläche · Höhe
kurz: V = 1 3 G · h
Die Grundfläche des Kegels ist ein Kreis mit dem Radius r, daher ergibt sich die spezielle Formel
  V = 1 3 π r 2 · h
Kegel mit einer Höhe h von 6 cm und einem Radius r der Grundfläche von 4 cm
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_3.jpg
  Volumen V (in cm 3 ):
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_4.jpg
Mit der Formel zur Berechnung des Volumens kannst du auch die anderen Größen eines Kegels berechnen.Du stellst die Formel mit Hilfe von äquivalenzumformungen nach der gesuchten Größe um:
  V = 1 3 π r 2 · h /wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_5.jpg h = 3 V π r 2 und r = 3 V π h

Oberflächenberechnung

Oberfläche = Grundfläche + Mantelfläche
kurz: O = G + M
Die Oberfläche eines Kegels besteht aus der Grundfläche G und der Mantelfläche M.Die Grundfläche ist ein Kreis:
  G = π r 2
Der Mantel ist ein Kreisausschnitt mit der Bogenlänge U ( Umfang des Kreises) und dem Radius s (Mantellinie des Kegels):
  U = b α /wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_6.jpg
Kegel mit einer Mantellinie s von 7 cm und einem Radius r von 4 cm
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_7.jpg
  Oberfläche des Kegels (in cm 2 ):
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_8.jpg

Funktionale Abhängigkeiten

Bei gleichbleibender Grundfläche G, wächst das Volumen V proportional zur Höhe h. D. h., wird die Höhe mit einem Faktor (k) vervielfacht, vervielfacht sich das Volumen mit demselben Faktor (k).
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_9.jpg
Bei gleichbleibender Höhe h, ändert sich das Volumen V auch zur Grundfläche G proportional.
Bei einem Kegel besteht auch zwischen dem Radius und dem Volumen ein funktionaler Zusammenhang . Bei gleichbleibender Höhe h , wächst das Volumen V   quadratisch mit dem Radius r .D. h., wird der Radius mit einem Faktor ( k ) vervielfacht, vervielfacht sich das Volumen mit dem Quadrat dieses Faktors ( k 2 ).
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_10.jpg

Hohlkegel

Ein Hohlkegel entsteht, wenn aus einem Kegel ein kleinerer Kegel herausgeschnitten wird.
Im Weiteren werden Hohlkegel betrachtet, bei denen beide Kegel die gleiche Symmetrieachse haben./wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_11.jpg
Das Volumen des Hohlkegels erhältst du, indem du das Volumen des kleineren Kegels vom Volumen des größeren Kegels subtrahierst.
  V H = V groß - V klein
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_12.jpg/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_13.jpg/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_14.jpg
Die Oberfläche des Hohlkegels setzt sich zusammen aus drei Teilflächen: • dem Mantel des großen Kegels • dem Mantel des kleinen Kegels • der Fläche des Kreisrings
  O H = M groß + M klein + A Ring
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_15.jpg

Axialschnitt und Kegel als Rotationskörper

Wird ein Kegel entlang der Ebene, in der die Symmetrieachse liegt, geschnitten, so entsteht der Axialschnitt des Kegels.
Rotiert ein rechtwinkliges Dreieck um eine Kathete , so entsteht als Rotationskörper ein Kegel. Rotiert ein geeignetes Trapez um eine Seite, so entsteht als Rotationskörper ein Hohlkegel.

Berechnungen zum Kegelstumpf

Ein Kegelstumpf entsteht, wenn ein Kegel Parallel zur Grundfläche geschnitten wird.
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_16.jpg
Das Volumen V ST des Kegelstumpfs ist also die Differenz aus dem Volumen V K des Kegels und dem Volumen V S des abgetrennten Kegels.
  V ST = V K - V S
Kennst du ein Längenverhältnis am Kegel, dann kannst du auf ein anderes Längenverhältnis mit Hilfe des zweiten Strahlensatzes schließen:
/wp-content/uploads/media/kem_FuV3_FuV3Koe2Keg_17.jpg h S h K = a S a K = s S s K
Mit diesen Verhältnisgleichungen lassen sich alle Maße berechnen.

Erfolgreich Mathe lernen mit bettermarks

Wirkung wissenschaftlich bewiesen

Über 130 Millionen gerechnete Aufgaben pro Jahr

In Schulen in über zehn Ländern weltweit im Einsatz

smartphonemenu-circle