Telefon: (030) 300 2440 00 
– Mo bis Fr von 8:30 - 17 Uhr
Über unsHilfeNewsKontaktApp
LernenLehrenWirkungPreiseDEMOEinloggen

Mathematiker

Online Mathe üben

  • Interaktive Aufgaben, Lösungswege und Tipps
  • Automatische Auswertungen und Korrektur
  • Erkennung von Wissenslücken

Ich bin Schüler

Ich bin Elternteil

Ich bin Lehrer

Leibniz, Gottfried Wilhelm

Name: Gottfried Wilhelm Leibniz Geboren: 1646 in Leipzig Gestorben: 1716 in Hannover Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Analysis, Infinitesimalrechnung, Matrizenrechnung, Geometrie Gottfried Wilhelm Leibniz war eine zentrale Figur der Wissenschaft des 17. und 18. Jahrhunderts und gilt als letzter Universalgelehrter. Insbesondere in der Philosophie und in der Mathematik waren seine Ansichten und Erkenntnisse wegweisend. Als Philosoph wird er vor allem als einer der Hauptvertreter des Rationalismus und als Optimist gesehen. Auf dem Gebiet der Mathematik legte er die Grundlagen der Infinitesimalrechnung. Zahlreiche mathematische Entdeckungen sind nach ihm benannt, unter anderem die Leibniz-Formel, das Leibniz-Gesetz, die Leibniz-Reihe, das Leibniz-Kriterium und die Leibniz-Regel. Leben Gottfried…

Lobatschewski, Nikolai Iwanowitsch

Name: Nikolai Iwanowitsch Lobatschewski Geboren: 1792 in Nischni Nowgorod (Russland) Gestorben: 1856 in Kasan (Russland) Lehr-/Forschungsgebiete: Geometrie, Algebra, Analysis Nikolai Iwanowitsch Lobatschewski war ein russischer Mathematiker des 19. Jahrhunderts. Er veröffentliche als erster eine Arbeit über nichteuklidische Geometrie. Die von ihm entwickelte hyperbolische Geometrie wird daher auch Lobatschewskische Geometrie genannt. Zu seinen weiteren Leistungen zählen die Entwicklung von algebraischen Lösungsverfahren und eine moderne Definition von Funktionen. Leben Nikolai Iwanowitsch Lobatschewski wurde 1792 in Nischni Nowgorod, einer bedeutenden Stadt an der Wolga, geboren. Als sein Vater 1800 starb, zog er mit seiner Mutter in die 300 Kilometer flussabwärts gelegene Stadt Kasan.…

Mandelbrot, Benoît

Name: Benoît Mandelbrot Geboren: 1924 in Warschau Gestorben: 2010 in Cambridge/Massachusetts Lehr-/Forschungsschwerpunkte: Fraktale Geometrie Benoît Mandelbrot ist ein französischer Mathematiker polnischer Herkunft, geboren 1924 in Warschau. In der breiten Öffentlichkeit ist er vor allem als Begründer der fraktalen Geometrie bekannt. Leben Benoît Mandelbrot wurde 1924 in Warschau in eine aus Litauen stammende jüdische Familie geboren. 1936 siedelte die Familie mit Blick auf die Bedrohung durch die Nazis nach Paris über. Dort besuchte Mandelbrot das Lycée Rolin und wurde von einem Onkel, der Mathematikprofessor war, in die Mathematik eingeführt.  Während des zweiten Weltkriegs lebte Mandelbrot mit seiner Familie in Tulle. Ab…

Minkowski, Hermann

Name: Hermann Minkowski Geboren: 1864 in Aleksotas (damals Russland, heute Litauen) Gestorben: 1909 in Göttingen Lehr-/Forschungsgebiete:Hermann Minkowski war ein deutsch-jüdischer Mathematiker und Physiker, der von 1864 bis 1909 lebte. Er entwickelte eine geometrische Zahlentheorie und war ein Pionier der Relativitätstheorie. Leben Hermann Minkowski wurde 1864 in Aleksotas geboren, einer damals russischen, heute litauischen Stadt. Er war der zweite Sohn einer deutsch-jüdischen Kaufmannsfamilie. Als er acht Jahre alt war, zog die Familie ins preußische Königsberg. Beim Besuch des Gymnasiums zeigte sich seine mathematische Begabung. Schon mit 16 begann er das Studium an der Albertina-Universität zu Königsberg. Fünf Semester studierte er dort…

Möbius, August Ferdinand

Name: August Ferdinand Möbius Geboren: 1790 in Schulpforte bei Naumburg (Saale) Gestorben: 1868 in Leipzig Lehr-/Forschungsgebiete: Astronomie, Geometrie, Statik, Topologie, ZahlentheorieAugust Ferdinand Möbius war ein sächsischer Mathematiker und Astronom des 19. Jahrhunderts. Er leistete wichtige Beiträge zur Zahlentheorie und zur analytischen Geometrie und kann als Vorreiter der Topologie gesehen werden. Seine berühmteste Entdeckung ist das Möbiusband, eine Oberfläche mit nur einer Seite und Kante. Leben August Ferdinand Möbius wurde 1790 in Schulpforte bei Naumburg geboren, das damals zum Kurfürstentum Sachsen gehörte. Sein Vater, von Beruf Tanzlehrer, starb bereits als er drei Jahre alt war. Möbius studierte zunächst mehrere Jahre Jura,…

Monge, Gaspard

Name: Gaspard Monge Geboren: 1746 in Beaune (Frankreich) Gestorben: 1818 in Paris Lehr-/Forschungsgebiete: Geometrie, Analysis, Algebra, PhysikGaspard Monge war ein französischer Mathematiker und Physiker des 18. und 19. Jahrhunderts. Er gilt als Begründer der darstellenden Geometrie. Nach ihm benannt sind unter anderem der Satz von Monge, die Monge-Ampèresche Gleichung und Monge-Matrizen. Monge machte während der französischen Revolution und unter Napoléon Karriere Leben Gaspard Monge, später Graf von Péluse, wurde 1746 im burgundischen Beaune geboren. Sein außerordentliches mathematisch-technisches Talent zeigte sich bald und bereits mit 16 erhielt er die eine Lehrstelle an einer Schule, sechs Jahre später die erste Professur in…

Newton, Isaac

Name: Isaac Newton Geboren: 1643 in Woolsthorpe (England) Gestorben: 1727 in London Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Infinitesimalrechnung, Reihenlehre, Physik, Astronomie Isaac Newton war ein englischer Physiker, Mathematiker, Astronom, Alchemist und Verwaltungsbeamter des 17. und 18. Jahrhunderts. In seinem Hauptwerk Philosophiae Naturalis Principia Mathematica legte er die Grundlagen der klassischen Mechanik und formulierte das Gravitationsgesetz. Neben weiteren physikalischen und mathematischen Beiträgen entdeckte er die Infinitesimalrechnung (zeitgleich mit Gottfried Wilhelm Leibniz). Nach ihm benannt sind unter anderem die physikalische Einheit für Kraft (Newton), das Newton-Verfahren, die Newton-Identitäten und die Newton-Cotes-Formeln. Leben Isaac Newton wurde 1643 (Weihnachten 1642 nach dem julianischen Kalender) in Woolsthorpe, England,…

Noether, Emmy

Name: Emmy Noether Geboren: 1882 in Erlangen Gestorben: 1935 in Bryn Mawr (Pennsylvania, USA) Lehr-/Forschungsgebiete: Emmy Noether war eine deutsche Mathematikerin, die von 1882 bis 1935 lebte. Sie leistete grundlegende Beiträge zur abstrakten Algebra und zur theoretischen Physik. Bestimmte algebraische Strukturen werden nach ihr noethersch genannt. Das von ihr formulierte Noether-Theorem wurde zu einer wichtigen Grundlage der modernen Physik. Um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, musste sie in die USA emigrieren. Leben Amalie Emmy Noether wurde 1882 im fränkischen Erlangen geboren. Sie war das älteste von vier Kindern einer wohl situierten jüdischen Familie. Ihr Vater Max Nother war…

Pascal, Blaise

Name: Blaise Pascal Geboren: 1623 in Clermont-Ferrand (Frankreich) Gestorben: 1662 in Paris Lehr-/Forschungsgebiete: Wahrscheinlichkeitsrechnung, Projektive Geometrie, Infinitesimalrechnung, Physik Blaise Pascal war ein französischer Mathematiker, Physiker, Literat und religiös inspirierter Philosoph, der im 17. Jahrhundert lebte. Er fand Gesetzmäßigkeiten für Druck und legte in einem Briefwechsel mit Pierre de Fermat die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Nach ihm sind unter anderem das Pascalsche Dreieck der Binomialkoeffizienten und die physikalische Einheit für Druck benannt. Seine berühmtesten Schriften sind die Pensées und die Lettres provinciales. Zeitlebens schwacher Gesundheit verstarb Pascal bereits im Alter von 39 Jahren. Leben Blaise Pascal wurde 1623 im französischen Clermont-Ferrand geboren.…

Poincaré, Henri

Name: Henri Poincaré Geboren: 1854 in Nancy (Frankreich) Gestorben: 1912 in Paris Lehr-/Forschungsgebiete: Theorie analytischer Funktionen, algebraische Topologie, Zahlentheorie, Theorie der automorphen Funktionen, algebraische Geometrie, Physik, Astronomie Henri Poincaré war ein französischer Mathematiker, Physiker, Ingenieur und Wissenschaftstheoretiker, der von 1854 bis 1912 lebte. Er leistete wichtige Beiträge auf fast allen Gebieten der damaligen Mathematik, Physik und Astronomie. Insbesondere war er Mitbegründer der algebraischen Topologie und Pionier der Relativitäts- und der Chaostheorie. Poincaré stellte die Poincaré-Vermutung auf, die erst 2002 bewiesen wurde. Leben Jules Henri Poincaré wurde 1854 in Nancy geboren. Sein Vater war Medizinprofessor in Nancy. Seit 1862 ging Henri…

Pythagoras von Samos

Name: Pythagoras von Samos Geboren: um 570 v. Chr. auf der Insel Samos (Griechenland) Gestorben: um 500 v. Chr. in Metaponto (heutiges Italien) Lehr-/Forschungsgebiete: Geometrie, Astronomie, ZahlentheoriePythagoras war ein antiker griechischer Philosoph, Mathematiker und Gründer einer einflussreichen religiös-philosophischen Bewegung, der so genannten Schule der Pythagoreer. In der Mathematik verbindet sich sein Name in erster Linie mit dem Satz des Pythagoras, auch wenn Pythagoras wahrscheinlich nicht selbst der Entdecker des Satzes war. Das Erbe Pythagoras ist umstritten: die einen sehen in ihm einen Pionier der Naturwissenschaft und Mathematik, die anderen betonen den mystischen Charakter seiner religiös-philosophischen Lehren. Leben Alles, was man…

Ramanujan, Srinivasa

Name: Srinivasa Ramanujan Geboren: 1887 in Erode (Südindien) Gestorben: 1920 in Kumbakonam (Südindien) Lehr-/Forschungsgebiete: Zahlentheorie, Theorie von Reihen und Folgen, Elliptische Integrale, Hypergeometrische Funktionen Srinivasa Ramanujan war ein indischer Mathematiker aus dem tamilischen Kulturkreis und lebte von 1887 bis 1920. Ohne höhere mathematische Ausbildung gelangte er weitgehend autodidaktisch zu mehreren Tausend Formeln, Gleichungen und Rechensätzen. Insbesondere hatte er außergewöhnliche Kenntnisse in Zahlentheorie. Eine Reihe von Ergebnissen ist nach ihm benannt. Viele seiner Formeln harren noch eines Beweises. Leben Srinivasa Ramanujan wurde 1887 in der tamilischen Stadt Erode, im heutigen Bundesstaat Tamil Nadu in Südindien, geboren. Seine Mutter erzog ihn im…

Regiomontanus

Name: Regiomontanus Geboren: 1436 in Königsberg (Unterfranken) Gestorben: 1476 in Rom Lehr-/Forschungsgebiete: Astronomie, Trigonometrie Regiomontanus war ein Mathematiker, Astronom und Verleger des Spätmittelalters. Seine astronomischen Berechnungen dienten Seefahrern wie Columbus als Navigationshilfe und beeinflussten spätere Wissenschaftler wie Copernicus oder Galilei. In der Mathematik gilt Regiomontanus als Wegbereiter der modernen Trigonometrie. Leben Johannes Müller, der sich später nach seiner Geburtstadt Regiomontanus nannte, wurde 1436 im unterfränkischen Königsberg geboren (Regiomontanus ist lateinisch und bedeutet „Königsberger“). Als 11-jähriger immatrikulierte er sich an der Universität Leipzig und ging drei Jahre später zum Studium nach Wien. Dort studierte er bei dem Astronomen und Mathematiker Georg…

Riemann, Bernhard

Name: Bernhard Riemann Geboren: 1826 in Breselenz (Niedersachsen) Gestorben: 1866 in Selasca am Lago Maggiore (Italien) Lehr-/Forschungsgebiete: Analytische Zahlentheorie, Topologie, Riemannsche Geometrie, algebraische Geometrie, mathematische Physik, Differentialgeometrie, Funktionentheorie Bernhard Riemann war ein deutscher Mathematiker des 19. Jahrhunderts. Seine Arbeiten auf den Gebieten Funktionentheorie, Geometrie, Topologie und Algebra waren von bahnbrechender Bedeutung für die Entwicklung der Mathematik und der Naturwissenschaften. Die von ihm begründete Riemannsche Geometrie ebnete den Weg zu Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie. Die von ihm aufgestellte Riemannsche Vermutung, dass alle nichttrivialen Nullstellen der riemannschen Zetafunktion den Realteil ½ aufweisen gilt als eines der bedeutendsten ungelösten Probleme der Mathematik. Leben Georg…

Ries, Adam

Name: Adam Ries Geboren: Um 1492 in Staffelstein, Oberfranken Gestorben: 1559 in Annaberg, Sachsen Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Zahlentheorie Adam Ries war der einflussreichste der Rechenmeister, die im 16. Jahrhundert in Deutschland wirkten. Sein Name verbindet sich mit dem korrekten Rechnen in Form des berühmten Ausspruchs „das macht nach Adam Ries(e)“. Durch seine auf Deutsch verfassten Lehrbu?cher verbreitete er das indisch-arabische Stellenwertsystem und vermittelte der breiten Bevölkerung Rechenkenntnisse. Leben Adam Ries, oft fälschlicherweise Adam Riese genannt, wurde um 1492 im oberfränkischen Staffelstein geboren. Als Rechenmeister wirkte er in Erfurt und später in Annaberg. In Annaberg leitete er eine Rechenschule und war Bergbaubeamter.…

Shijie, Zhu

Name: Zhu Shijie Geboren: um 1260 in Yan-shan (China) Gestorben: um 1320 (genauer Ort unbekannt) Lehr-/Forschungsgebiete: Zahlentheorie, Algebra, Geometrie Zhu Shijie war ein chinesischer Mathematiker, der zwischen 1260 und 1320 lebte. Er erweiterte das Verständnis von Reihen und Folgen und entwickelte Methoden, um algebraische Gleichungen darzustellen und zu lösen. Unter anderem benutzte er die geometrische Darstellung der Binomialkoeffizienten, die im Westen heute als Pascalsches Dreieck bekannt ist. Leben und Werke Zhu Shijie lebte zwischen 1260 und 1320 unter der Herrschaft der mongolisch-chinesischen Yuan-Dynastie. Über sein Leben ist wenig bekannt, jedoch sind zwei seiner mathematischen Arbeiten überliefert: Suanxue qimeng (deutsch etwa…

Stifel, Michael

Name: Michael Stifel Geboren: um 1487 in Esslingen am Neckar Gestorben: 1567 in Jena Lehr-/Forschungsgebiete: Arithmetik, Algebra Michael Stifel war ein deutscher Theologe, Mathematiker und Reformator. Sein Hauptwerk  Arithmetica integra fasste die damals bekannte Algebra und Arithmetik unter Verwendung einer verbesserten Notationsweise zusammen. Früher Anhänger Luthers, Weltuntergangsprophet und schließlich Mathematik-Professor Michael Stifel wurde um 1487 als Sohn einer begüterten Familie in Esslingen am Neckar geboren. 1511 trat er in das Augustinerkloster in Esslingen ein. Weil er ein Anhänger des Reformators Martin Luther war, musste er einige Jahre später das Kloster verlassen. Mit Hilfe Luthers wirkte er als protestantischer Pfarrer in…

Takakazu, Seki

Name: Seki Takakazu Geboren: Vermutlich 1642 in Fujioka (Japan) Gestorben: 1708 in Edo (heute Tokio) Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Infinitesimalrechnung, Zahlentheorie Seki Takakazu war ein japanischer Mathematiker des 17. Jahrhunderts. Er gilt als wichtigster Mathematiker des Wasan, der traditionellen japanischen Mathematik. Seki machte unabhängig von europäischen Mathematikern einige Entdeckungen, die in Europa erst kurz zuvor oder erst später entdeckt wurden. Dazu zählen die Entwicklung des Determinantenkonzepts und die Entdeckung der Bernoulli-Zahlen. Leben Seki Takakazu (auch: Seki K?wa) wurde vermutlich 1642 nach Christus in Fujioka (Japan) als Sohn einer Samurai-Familie geboren. Er wurde von einer adeligen Familie adoptiert und entwickelte außerordentliche mathematische Fähigkeiten.…

Thales von Milet

Name: Thales von Milet Geboren: etwa 624 v. Chr. in Milet (Kleinasien, heutige Türkei) Gestorben: etwa 547 v. Chr. in Milet (Kleinasien, heutige Türkei) Lehr-/Forschungsgebiete: Geometrie, Astronomie Thales von Milet ist der erste namentlich bekannte griechische Philosoph und Naturwissenschaftler und gilt als einer der Begründer von Wissenschaft und Philosophie überhaupt. Er lebte um das 6. Jahrhundert vor Christus in Kleinasien und brachte durch Reisen nach Ägypten orientalische Kenntnisse in Astronomie und Mathematik nach Griechenland. In der Mathematik gehen verschiedene elementargeometrische Sätze auf ihn zurück. Der bekannteste davon ist der nach ihm benannte Satz des Thales, nach welchem der Umfangswinkel über…

Tschebyschow, Pafnuti Lwowitsch

Name: Pafnuti Lwowitsch Tschebyschow Geboren: 1821 in Okatowo (Provinz Kaluga, Westrussland) Gestorben: 1894 in Sankt PetersburgLehr-/Forschungsgebiete: Stochastik, Zahlentheorie, Funktionsrechnung, Interpolation, MechanikPafnuti Lwowitsch Tschebyschow war ein russischer Mathematiker des 19. Jahrhunderts. Nach ihm sind eine Reihe von Resultaten aus seinen Arbeitsgebieten Zahlentheorie, Funktionsrechnung, Interpolation, Mechanik und Stochastik benannt. Besonders bekannt ist die Tschebyschow-Ungleichung aus der Stochastik. Sie erlaubt eine Aussage über die maximale Wahrscheinlichkeit eines extremen Ergebnisses einer Zufallsvariable, ohne deren Verteilung zu spezifizieren. Tschebyschow gilt als einer der "Gründungsväter der modernen russischen Mathematik?, da zahlreiche bedeutende Mathematiker bei ihm bzw. seinen Schülern studierten. Leben Pafnuti Lwowitsch Tschebyschow wurde 1821 im…

Turing, Alan

Name: Alan Turing Geboren: 1912 in London Gestorben: 1954 in Wilmslow (bei Manchester)Lehr-/Forschungsgebiete: Logik, Informatik, Kryptographie, Künstliche Intelligenz, WahrscheinlichkeitstheorieAlan Turing war ein britischer Mathematiker, Kryptoanalytiker und Informatiker, der von 1912 bis 1954 lebte. Seine Arbeiten waren bahnbrechend für die Entwicklung der modernen Informatik. Der Turing-Test zum Nachweis künstlicher Intelligenz und das Konzept einer Turingmaschine genannten abstrakten Rechenmaschine gehen auf ihn zurück. In der theoretischen Biologie verbindet sich sein Name mit dem Turing-Mechanismus der biochemischen Strukturbildung. Während des zweiten Weltkriegs war Turing maßgeblich an der Entschlüsslung deutscher Kriegsbotschaften beteiligt. Leben Alan Mathison Turing wurde 1912 in London geboren. Er und sein…

Viète, François

Name: François Viète Geboren: 1540 in Fontenay-le-Comte (Frankreich) Gestorben: 1603 in Paris Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Trigonometrie, Geometrie, AstronomieFrançois Viète war ein französischer Jurist und Mathematiker des 16. Jahrhunderts. Er führte die Benutzung von Buchstaben als Variablen in die mathematische Notation ein und ist berühmt für den nach ihm benannten algebraischen Satz von Vieta. Leben François Viète, auch bekannt als Franciscus Vieta, wurde 1540 in Fontenay-le-Comte in Frankreich als Sohn eines angesehenen Rechtsanwaltes geboren. Nach einem Jurastudium arbeitete er als Rechtsanwalt und Privatlehrer. Nachdem er Mitglied des Parlaments geworden war, wurde er Ratgeber der französischen Könige Heinrich III. und Heinrich IV., für…

von Neumann, John

Name: John von Neumann Geboren: 1903 in Budapest Gestorben: 1957 in Washington, DC Lehr-/Forschungsgebiete: Quantenmechanik, Spieltheorie, Kernphysik, Computertechnik, Statistik, Funktionalanalysis, Mengenlehre, Numerische MathematikJohn von Neumann war ein Mathematiker ungarischer Herkunft, der später die Staatsbürgerschaft der USA annahm. Er lebte von 1903 bis 1957. Von Neumann erbrachte wichtige Beiträge zu zahlreichen Gebieten der Mathematik und darüber hinaus, unter anderem zur Mengenlehre, Funktionalanalysis, Quantenmechanik, Kernphysik und zur numerischen Mathematik. An der Begründung der Spieltheorie und der Informatik war er maßgeblich beteiligt. Leben John von Neumann wurde 1903 in Budapest geboren, das damals zu Österreich-Ungarn gehörte. Er war der älteste von drei Söhnen…

Wallis, John

Name: John Wallis Geboren: 1616 in Ashford (England) Gestorben: 1703 in Oxford (England)Lehr-/Forschungsgebiete: Trigonometrie, Geometrie, Algebra, InfinitesimalrechnungJohn Wallis war ein englischer Mathematiker des 17. Jahrhunderts. Er leistete wichtige Beiträge zur Infinitesimalrechnung, zur mathematischen Notation und zur Berechnung der Kreiszahl Pi. Leben John Wallis wurde 1616 in Ashford in der Grafschaft Kent geboren. Nach dem Studium der Theologie in Cambridge begann er sich für die Seite der Parlamentarier im englischen Bürgerkrieg zu engagieren. Für diese war er als Kryptograph tätig und entschlüsselte Botschaften der Royalisten. Auch als Belohnung dafür wurde er 1649 zum Geometrie-Professor nach Oxford berufen. Dort konnte er sich…

Weierstraß, Karl

Name: Karl Weierstraß Geboren: 1815 in Ostenfelde (Münsterland) Gestorben: 1897 in Berlin Lehr-/Forschungsgebiete: Analysis, Funktionentheorie, Variationsrechnung, Theorie elliptischer Funktionen, Differentialgeometrie Karl Weierstraß war ein deutscher Mathematiker des 19. Jahrhunderts. Seine größte wissenschaftliche Leistung liegt in der Entwicklung einer logisch fundierten und streng definierten Analysis. Dank dieser formalen Strenge konnte Weierstraß für viele Aussagen fundierte Beweise finden und leistete Beiträge zur Funktionentheorie, zur Theorie elliptischer Funktionen, zur Differentialgeometrie und zur Variationsrechnung. Eine Reihe von Resultaten aus diesen Gebieten ist nach ihm benannt. Dazu zählt auch die Weierstraßfunktion, die überall stetig aber nirgends differenzierbar ist. Leben Karl Theodor Wilhelm Weierstraß wurde 1815…

Weil, André

Name: André Weil Geboren: 1906 in Paris Gestorben: 1998 in PrincetonLehr-/Forschungsgebiete: Zahlentheorie, Topologie, algebraische GeometrieAndré Weil war ein Mathematiker französischer Herkunft, der von 1906 bis 1998 lebte. Von großer Bedeutung waren vor allem seine Beiträge zur Zahlentheorie und zur algebraischen Geometrie. Weil war in den 30er Jahren führendes Mitglied des Autorenkollektivs Bourbaki. Während des zweiten Weltkriegs floh er in die USA, wo er bis zu seinem Tod blieb. Leben André Weil wurde 1906 in Paris geboren. Seine Familie stammte ursprünglich aus dem Elsass und war jüdisch. Seine Schwester Simone wurde später eine bekannte Philosophin. Bereits im Alter von 16 immatrikulierte…

Wiles, Andrew

Name: Andrew Wiles Geboren: 1953 in Cambridge Gestorben: - Lehr-/Forschungsschwerpunkte: Zahlentheorie Andrew Wiles ist ein britischer Mathematiker, der 1953 geboren wurde. Seine berühmteste Leistung ist der Beweis des großen fermatschen Satzes aus dem Jahr 1993. Dieser gelang ihm mit Hilfe seines Schülers Richard Taylor über den Beweis des Taniyama-Shimura-Theorems. Der Zahlentheoretiker Wiles bewies außerdem zusammen mit Barry Mazur die Hauptvermutung der Iwasawa-Theorie. Wiles wurde mit zahlreichen wissenschaftlichen Auszeichnungen geehrt und lehrt derzeit an der Universität Princeton. Leben Sir Andrew John Wiles wurde 1953 in Cambridge (England) geboren. Schon während des Schulbesuchs wurde sein Interesse an Fermats Großem Satz geweckt, den…

Ye, Li

Name: Li Ye Geboren: 1192 in Tahsing (heute Peking, China) Gestorben: 1279 in der chinesischen Provinz Hopeh Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, GeometrieLi Ye war ein chinesischer Mathematiker des 13. Jahrhunderts nach Christus. Er ist dafür bekannt, geometrische Probleme und andere Aufgaben auf algebraische Gleichungen zurückgeführt zu haben, die er mit originellen Methoden löste. Leben und Werke Li Ye, auch Li Chi oder Li Zhi genannt, wurde 1192 in Tahsing, dem heutigen Peking, geboren. Er bestand die Aufnahmeprüfung für die Zivilverwaltung und trat in den Staatsdienst. Als weite Teile Chinas den Mongolen in die Hände fielen, musste er fliehen und lebte von da…
Zurück


Jetzt starten mit bettermarks

Ich bin LehrerIch bin Elternteil

Erfolgreich Mathe lernen mit bettermarks.

Mit den adaptiven Mathebüchern von bettermarks können Schüler Aufgaben auf dem Tablet, dem Computer und dem Smartphone rechnen.
Mehr erfahren ›

bettermarks

StartseiteMathe-Portal
Lehren
LernenPreiseHilfe

Unternehmen

bettermarks.com
Über unsNewsPresseJobsAnfahrtKontakt

Service

RegistrierungLoginPasswort vergessenOnline-Schulung
(030) 300 2440 00 
Montag bis Freitag 8:30 - 17 Uhr
© Copyright 2017 - bettermarks GmbH - All Rights Reserved.
ImpressumAGBDatenschutz
twitterfacebookgoogle-pluslinkedinyoutubexingmenu