Telefon: (030) 300 2440 00 
– Mo bis Fr von 8:30 - 17 Uhr
Über unsHilfeNewsKontaktApp
LernenLehrenWirkungPreiseEinloggen

Textaufgaben lösen

Online Mathe üben

  • Interaktive Aufgaben, Lösungswege und Tipps
  • Automatische Auswertungen und Korrektur
  • Erkennung von Wissenslücken

Ich bin Schüler

Ich bin Elternteil

Ich bin Lehrer

Hier erfährst du, wie du Textaufgaben systematisch lösen kannst.

Textaufgaben lösen mit System

Textaufgaben lassen sich leichter lösen, wenn du Schritt für Schritt vorgehst. Bei vielen Textaufgaben sind zur Lösung mehrere Zwischenrechnungen nötig. Die in den ersten Schritten berechneten Zwischenergebnisse nutzt du dann zur Ermittlung des Endergebnisses.
Folge einem Plan und berechne Zwischenergebnisse.
Wenn du bei deinen überlegungen einem festen Plan folgst, erleichtert dir das die Arbeit. So könnte ein solcher Plan aussehen:

SO LöST DU TEXTAUFGABEN

/wp-content/uploads/media/kem_Gr_GrAnwTAl_1.jpg

Lies aufmerksam die Aufgabenstellung.

Nachdem du die Aufgabe gelesen hast, fragst du dich:

1. Was ist gegeben und was ist gesucht?

Die Frage am Ende der Aufgabe verrät dir, was gesucht wird. Lies dir die Aufgabenstellung noch einmal aufmerksam durch und schreibe dir die Werte auf, die du brauchst, um das Gesuchte zu berechnen.

/wp-content/uploads/media/kem_Gr_GrAnwTAl_2.jpg

Oft enthält der Text auch Informationen, die du für die Lösung nicht benötigst. Hier ist die Angabe über Körpergröße des Welpen für die Aufgabenstellung nicht wichtig.

2. Welche Zwischenergebnisse musst du berechnen?

Bei einigen Aufgaben ist es nötig, Zwischenergebnisse in einer bestimmten Reihenfolge zu berechnen.

überlege, welche Zwischenergebnisse dir weiterhelfen könnten. Ist es geschickt...

*

...eine Größenangabe in eine andere Einheit umzuwandeln?

*

...eine Zwischensumme oder eine Zwischendifferenz zu berechnen?

/wp-content/uploads/media/kem_Gr_GrAnwTAl_3.jpg

Berechne die wichtigen Zwischenergebnisse und notiere sie Dir.

3. Du ermittelst die Lösung und überprüfst, ob dein Ergebnis sinnvoll ist.

überlege, wie du die gegebenen Werte und die Zwischenergebnisse nutzen kannst, um das Endergebnis zu berechnen.

Textaufgabe lösen
Welche Berechnungen musst du durchführen, um das Endergebnis zu ermitteln?
/wp-content/uploads/media/kem_Gr_GrAnwTAl_4.jpg

Als Zwischenergebnis hast du berechnet, dass der Welpe in 14 Tagen

980 g

zunimmt und du weißt, dass er im Moment

5000 g

wiegt.

Du addierst das momentane Gewicht (

5000 g

) und die Gewichtszunahme in den 14 Tagen (

980 g

) und erhältst das Gewicht des acht Wochen alten Welpen.

5000 + 980 = 5980

Das Gewicht des achtwöchigen Welpen wird

5980 g

betragen.

Bevor du das Ergebnis

5980

einträgst, überprüfe noch einmal, ob es stimmen kann:

Der Hund muss auf jeden Fall mehr als

5000 g

wiegen, da dies sein Anfangsgewicht ist.

Wenn du für einen überschlag davon ausgehst, dass er

100 g

pro Tag zunimmt, dann würde er in 14 Tagen

1400 g

zunehmen. Mit 8 Wochen würde er dann

6400 g

wiegen. Da er aber weniger zunimmt (nämlich nur

70 g

pro Tag), muss er mit 8 Wochen weniger als

6400 g

wiegen.

Das Ergebnis muss also zwischen

5000 g

und

6400 g

liegen.


Jetzt starten mit bettermarks

Ich bin LehrerIch bin Elternteil

Erfolgreich Mathe lernen mit bettermarks.

Mit den adaptiven Mathebüchern von bettermarks können Schüler Aufgaben auf dem Tablet, dem Computer und dem Smartphone rechnen.
Mehr erfahren ›

bettermarks

StartseiteMathe-Portal
Lehren
LernenPreiseHilfe

Unternehmen

bettermarks.com
Über unsNewsPresseJobsAnfahrtKontakt

Service

RegistrierungLoginPasswort vergessenOnline-Schulung
(030) 300 2440 00 
Montag bis Freitag 8:30 - 17 Uhr
© Copyright 2017 - bettermarks GmbH - All Rights Reserved.
ImpressumAGBDatenschutz
twitterfacebookgoogle-pluslinkedinyoutubexingmenu