Telefon: (030) 300 2440 00 
– Mo bis Fr von 8:30 - 17 Uhr
Über unsHilfeNewsKontaktApp
LernenLehrenWirkungPreiseEinloggen

Wahrscheinlichkeitstheorie

Online Mathe üben

  • Interaktive Aufgaben, Lösungswege und Tipps
  • Automatische Auswertungen und Korrektur
  • Erkennung von Wissenslücken

Ich bin Schüler

Ich bin Elternteil

Ich bin Lehrer

Turing, Alan

Name: Alan Turing Geboren: 1912 in London Gestorben: 1954 in Wilmslow (bei Manchester)Lehr-/Forschungsgebiete: Logik, Informatik, Kryptographie, Künstliche Intelligenz, WahrscheinlichkeitstheorieAlan Turing war ein britischer Mathematiker, Kryptoanalytiker und Informatiker, der von 1912 bis 1954 lebte. Seine Arbeiten waren bahnbrechend für die Entwicklung der modernen Informatik. Der Turing-Test zum Nachweis künstlicher Intelligenz und das Konzept einer Turingmaschine genannten abstrakten Rechenmaschine gehen auf ihn zurück. In der theoretischen Biologie verbindet sich sein Name mit dem Turing-Mechanismus der biochemischen Strukturbildung. Während des zweiten Weltkriegs war Turing maßgeblich an der Entschlüsslung deutscher Kriegsbotschaften beteiligt. Leben Alan Mathison Turing wurde 1912 in London geboren. Er und sein…

Kolmogorow, Andrei Nikolajewitsch

Name: Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow Geboren: 1903 in Tambow (Westrussland) Gestorben: 1987 in Moskau Lehr-/Forschungsgebiete: Wahrscheinlichkeitstheorie, Topologie, Komplexitätstheorie, Mechanik, Physik, Fourieranalysis, IntegrationstheorieAndrei Nikolajewitsch Kolmogorow war ein russischer Mathematiker des 20. Jahrhunderts. Am bekanntesten ist er für seine Beiträge zur Wahrscheinlichkeitstheorie, die er axiomatisierte und auf verschiedene Gebiete anwendete. Zahlreiche Ergebnisse aus der Wahrscheinlichkeitstheorie und anderen Wissenschaftsgebieten sind mit seinem Namen verbunden. Leben Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow wurde 1903 in der westrussischen Stadt Tambow geboren. Er wuchs bei einer Schwester seiner Mutter auf, die selbst bei seiner Geburt gestorben war. Nach dem Gymnasium studierte er ab 1920 an der Universität Moskau und am…

Erdős, Paul

Name: Paul Erd?s Geboren: 1913 in Budapest Gestorben: 1996 in Warschau Lehr-/Forschungsschwerpunkte: Kombinatorik, Zahlentheorie, Graphentheorie, numerische Mathematik, Wahrscheinlichkeitstheorie, MengenlehrePaul Erd?s war ein ungarischer Mathematiker des 20. Jahrhunderts. Er war einer der produktivsten Mathematiker aller Zeiten und hatte seine Forschungsschwerpunkte in Kombinatorik, Zahlentheorie und Graphentheorie. Neben seinen substantiellen Beiträgen zur Mathematik ist er vor allem für seinen exzentrischer Charakter und seine außergewöhnliche Lebens- und Arbeitsweise berühmt. Leben Paul Erd?s wurde 1913 in Budapest geboren. Er war das einzige von drei Kindern seiner Eltern, das die Kindheit überlebte. Seine jüdischen Eltern waren beide Mathematiklehrer. Schon früh in seiner Kindheit zeigte sich Erd?s…


Jetzt starten mit bettermarks

Ich bin LehrerIch bin Elternteil

Erfolgreich Mathe lernen mit bettermarks.

Mit den adaptiven Mathebüchern von bettermarks können Schüler Aufgaben auf dem Tablet, dem Computer und dem Smartphone rechnen.
Mehr erfahren ›

bettermarks

StartseiteMathe-Portal
Lehren
LernenPreiseHilfe

Unternehmen

bettermarks.com
Über unsNewsPresseJobsAnfahrtKontakt

Service

RegistrierungLoginPasswort vergessenOnline-Schulung
(030) 300 2440 00 
Montag bis Freitag 8:30 - 17 Uhr
© Copyright 2017 - bettermarks GmbH - All Rights Reserved.
ImpressumAGBDatenschutz
twitterfacebookgoogle-pluslinkedinyoutubexingmenu