Ye, Li

Online Mathe üben

Name: Li Ye

Geboren: 1192 in Tahsing (heute Peking, China)

Gestorben: 1279 in der chinesischen Provinz Hopeh

Lehr-/Forschungsgebiete: Algebra, Geometrie

Li Ye war ein chinesischer Mathematiker des 13. Jahrhunderts nach Christus. Er ist dafür bekannt, geometrische Probleme und andere Aufgaben auf algebraische Gleichungen zurückgeführt zu haben, die er mit originellen Methoden löste.

Leben und Werke

Li Ye, auch Li Chi oder Li Zhi genannt, wurde 1192 in Tahsing, dem heutigen Peking, geboren. Er bestand die Aufnahmeprüfung für die Zivilverwaltung und trat in den Staatsdienst. Als weite Teile Chinas den Mongolen in die Hände fielen, musste er fliehen und lebte von da an versteckt und in einfachen Verhältnissen. Er begann sich mit wissenschaftlichen Fragen zu beschäftigen. Unter der Herrschaft Kublai Khans, eines bedeutenden mongolischen Herrschers, konnte er auch öffentlich als Wissenschaftler tätig werden. Li Ye starb 1279 in der Provinz Hopeh. Von ihm sind zwei mathematische Schriften überliefert: „Meeresspiegel der Kreisberechnung“ (Ce yuan hai jing) und „Neue Schritte der Berechnung“ (Yi gu yan duan).

Origineller Gleichungslöser

Li Ye ist dafür bekannt, geometrische Probleme und andere Aufgaben auf algebraische Gleichungen zurückgeführt zu haben, die er mit originellen Methoden löste.

Online Mathe üben!